XR 1200

Harley-Davidson XR 1200

Sie sieht aus, als sei sie eben erst von einem amerikanischen Flat Track Race gekommen, und doch ist die XR 1200 keineswegs ein kapriziöses Renngerät, sondern vielmehr ein rassiger Roadster mit Straßenzulassung, der sich ideal für verwinkelte „Backroads“ eignet.

Ihr Look ist eine Hommage an die Harley-Davidson XR 750, das erfolgreichste Rennmotorrad, das die Motor Company je herstellte. Aber anders als jene hat die schlanke XR 1200 europäische Gene, denn sie wurde als erstes Harley Modell von vornherein für europäische Fahrer und europäische Straßenverhältnisse konzipiert. Fahrwerk, Bremsen und Handling sind auf maximalen Kurvenspaß ausgelegt.

Das gilt auch für das Herz der Maschine, den luftgekühlten V2 mit 1.202 Kubikzentimetern Hubraum, Fallstrom-Kraftstoffeinspritzung (ESPFI) und elektronisch gesteuertem aktivem Ansaugsystem. Ein präzise zu schaltendes Fünfganggetriebe und ein kohlefaserverstärkter Sekundärzahnriemen übertragen die Kräfte auf das Hinterrad. Der silberfarben pulverbeschichtete Motor im Look von unbehandeltem Guss steckt in einem leichten, stabilen Chassis: Das sportliche Fahrwerk mit einer 43er Showa Upside-down-Gabel vorn und torsionssteifer Leichtmetall-Schwinge mit zwei Showa Federbeinen hinten bürgen für leichtfüßiges Handling und großzügige Schräglagenfreiheit. Die Leichtmetallgussräder im XR Styling sind mit eigens entwickelten Dunlop Qualifier Reifen im Format 120/70ZR18 vorn und 180/55ZR17 hinten ausgerüstet. Sie bieten den Grip, den man zu Recht von einem Roadster erwartet, während die kraftvolle Nissin Doppelscheibenbremse mit Vierkolbensätteln vorn und die einzelne Scheibenbremse mit Einkolben-Schwimmsattel am Heck für eine jederzeit adäquate Verzögerung sorgen.

Der analoge Drehzahlmesser verfügt über ein weißes Ziffernblatt, die Geschwindigkeit wird digital angezeigt. Leicht nach hinten angeordnete Fußrasten garantieren eine sportlich fahraktive Sitzposition, während der breite Lenker das optimale Handling unterstützt. Details wie der Leichtmetall-Tankeinfüllstutzen im Aircraft-Styling unterstreichen den dynamischen Anspruch.

Wie allen Sportster Modellen kommen auch der XR 1200 für 2010 ein neuer Öltank mit Überdruckventil, ein optimierter Katalysator sowie die neue, besser gegen Feuchtigkeit geschützte Platzierung des Motorsteuergeräts und der Sicherungen zugute. Und natürlich verfügt auch dieses fahrdynamische Bike über das Security System mit Wegfahrsperre mit Alarmanlage. Das System schaltet sich selbsttätig und ohne Tastendruck scharf und deaktiviert sich ebenfalls vollautomatisch. 2010 kommt die XR 1200 in den Farben Vivid Black, Mirage Orange Pearl und Brilliant Silver Denim.


Technische Spezifikationen

DE_MY10_XR1200.pdf DE_MY10_XR1200.pdf (413,2 kB)
Preis ab:
10.990,- €

Zurück