Road King

Harley-Davidson Road King (FLHR)

Als 1994 die erste Road King die Bühne betrat, dauerte es nicht lang, bis dieses Modell Kultstatus erreichte – eine optische Reminiszenz an die Electra Glide von 1965, ein Boulevard Cruiser im besten Sinne des Wortes und ein Motorrad mit erstaunlich hohen Langstreckenqualitäten. Ihrem Charakter blieb diese Maschine stets treu, doch 2009 ist sie besser denn je. Ihr großer Hauptscheinwerfer in einem wuchtigen Chromgehäuse wird von Zusatzscheinwerfern flankiert. Voluminöse FL Fender decken die Pneus an Front und Heck ab. Der große Tachometer mit Restkilometeranzeige befindet sich in der flachen verchromten Konsole auf dem Tank. Die Tourentauglichkeit der Road King unterstreichen ihr 22,7 Liter fassender Kraftstofftank, die neu gestaltete Sitzbank, die einstellbaren Trittbretter, das große, leicht demontierbare Windschild und die geräumigen, wasserdichten sowie verschließbaren Hartschalenkoffer. Sie wurden für 2009 neu positioniert und können nun mit einer noch höheren Last bestückt werden.

2009 wartet die Road King zudem mit einem neuen Rahmen und einer neuen breiteren und längeren Schwinge auf. Insgesamt stieg die Torsionssteifigkeit des neuen Fahrwerks um 67 Prozent. Zugunsten eines erhöhten Fahrkomforts, optimierter Fahreigenschaften und der erhöhten Zuladung stimmten die Ingenieure zudem die luftunterstützten Federbeine und die Telegabel neu ab. Die Gabel führt jetzt ein 17-Zoll-Vorderrad anstelle des bisherigen 16-Zoll-Rades. An Front und Heck kommen neue Leichtmetallgussräder mit 28 filigran gestalteten Speichen zum Einsatz, auf die der neue Dunlop D 407 mit Mehrzonen-Lauffläche aufgezogen wurde. Er zeichnet sich im Vergleich zu seinem Vorgänger durch ein optimiertes Fahrverhalten sowie um eine bis zu 25 Prozent höhere Laufleistung aus. Für Vortrieb sorgt der in Schwarz und Chrom gehaltene Twin Cam 96, der mit Kraftstoffeinspritzung und aktivem Ansaug- und Auspuffsystem sowie dem Sechsganggetriebe Cruise Drive aufwartet. Die Drosselklappenstellung wird mittels des elektronischen Gasgriffs „by wire“ reguliert. Dank der neu konstruierten Motoraufhängung konnte das Vibrationsniveau im Leerlauf deutlich gesenkt werden. Ebenfalls neu: die 2-in-1-in-2- Auspuffanlage, die dem Sozius noch mehr Platz und Komfort beschert. Die kürzere Sekundärübersetzung mit neuem Zahnriemen und neuer hinterer Zahnriemenscheibe nebst modifiziertem Isolated Drive System sorgt für eine noch bessere Beschleunigung. Die adäquate Verzögerung übernimmt eine kraftvolle Brembo Bremsanlage mit drei Scheiben. Serienmäßig ist im Modelljahr 2009 ABS an Bord. Neu gestaltet wurde auch das Heck, das mit einem neuen Fender über dem 180er Reifen und einem unter dem Rücklicht montierten, LED-beleuchteten Nummernschild aufwartet. Serienmäßig an Bord sind natürlich eine Wegfahrsperre sowie das praktische Security System mit Alarmanlage und Keyless-Fernbedienung, der automatischen Freischaltung bei Annäherung an das Fahrzeug. Im Modelljahr 2009 bietet Harley-Davidson die Road King in den Farben Vivid Black, Dark Blue Pearl, Red Hot Sunglo sowie in den zweifarbigen Versionen White Gold Pearl & Pewter Pearl, Flame Blue Pearl & Pewter Pearl sowie Red Hot Sunglo & Smokey Gold an.


Technische Spezifikationen

FLHR.pdf FLHR.pdf (30,0 kB)

Zurück