Cross Bones

Harley-Davidson Cross Bones (FLSTSB)

Old School Look at its best. Die Softail Cross Bones zählt zweifellos zu den markantesten Erscheinungen in der Modellfamilie. Ihr Design ist inspiriert von den schnellen „Bobbern“ der Vierzigerjahre. Die Customizer jener Ära tunten den Motor, entfernten alle Bauteile, die ihnen überflüssig erschienen und erzielten auf diese Weise den Stil und die Performance zeitgenössischer Board Track und Dirt Track Rennmaschinen.

Zu den zahlreichen nostalgischen Stilelementen der Softail Cross Bones zählen die schwarz lackierte Springergabel mit ihren offen zur Schau gestellten Federn, der knapp geschnittene Frontfender und der gefederte, einstellbare Solosattel mit ledernen Ziernähten. Zusammen mit den Trittbrettern im Half-Moon-Style und dem halbhohen Apehanger Lenker ermöglicht er ein äußerst relaxtes Cruisen. Ihre Detailverliebtheit unterstrichen die Designer mit der klassischen schwarzen Cat Eye Tankkonsole und dem ästhetischen Ziffernblatt des darin eingelassenen Tachometers. Darunter erstreckt sich ein handgeflochtenes, ledernes Tank Strap. Zu den vielen in Schwarz gehaltenen Bauteilen zählen auch der Scheinwerfer, der Lenker, die Blinker, die Heckfenderhalter, der Luftfilter und der Horseshoe Öltank, für den Willie G. Davidson ein eigenes Skull Dekor entwarf. Markante Kontrapunkte setzen der glänzend verchromte Over/Under-Auspuff mit zwei Slash Cut Schalldämpfern sowie die Federn und der Stoßdämpfer der Springergabel.

Die Softail Cross Bones rollt auf Drahtspeichenrädern mit schwarzen Felgen. Am Heck installierte Harley-Davidson einen Reifen der Dimension 200/55R17, vorn kommt ein MT90B16 zum Einsatz. Seine Federbeine verbirgt der torsionssteife Rahmen unter dem Twin Cam 96B. Die Designer hüllten ihn inklusive der Zylinder in tiefes Schwarz und installierten polierte Abdeckungen und Stößelstangen- Gehäuse. Das 1.584 Kubikzentimeter große Triebwerk verfügt über eine elektronische Kraftstoffeinspritzung, das aktive Ansaug- und Auspuffsystem sowie Ausgleichswellen zur Dämpfung der Vibrationen. Es ist an das Sechsganggetriebe Cruise Drive gekoppelt, dessen fünfte Gangstufe dank schräg verzahnter Gangräder jetzt noch leiser arbeitet.

Die Modellpflege für 2010 umfasst bei der Softail Cross Bones unter anderem die Auspuffanlage, die Batterie, die Hauptbremszylinder, den Tankdeckel und die Hupe, die allesamt verbessert wurden, sowie den Kraftstoffsensor, der nun eine noch präzisere Tankanzeige sicherstellt.

Die Diebstahlsicherung übernimmt das serienmäßige Security System mit Wegfahrsperre und Alarmanlage. Ab Werk zieren edle zweifarbige Pinstripes beide Fender und den 18,9-Liter-Tank. Im Modelljahr 2010 ist die faszinierende Maschine in Vivid Black, Brilliant Silver Pearl, Black Denim und Black Ice Denim erhältlich.


Preis ab:
18.865,- €

Zurück