Die Dyna Familie

Die wichtigsten Modellpflegemaßnahmen

Bei thermischen Extrembelastungen – etwa in langen Staus – sorgt das neue Engine Idle Temperature Management System (EITMS) für einen jederzeit ausgeglichenen Temperatur- haushalt des Triebwerks.

Alle Dyna Modelle verfügen ab dem Modelljahr 2009 über einen neuen Tachometer. Mit seinem silberfarbenen Ziffernblatt bildet er ein markantes Stilelement. Zudem besitzt er eine praktische Anzeige der bis zum nächsten Tankstopp verbleibenden Reichweite.

Die Dyna Super Glide Custom (FXDC) und die Dyna Street Bob (FXDB) erhalten einen neuen, flacheren Frontfender, der den Abstand zwischen Schutzblech und Reifen minimiert. Die Dyna Fat Bob wartet künftig mit den High Performance Federbeinen auf, die auch in der CVO Fat Bob (FXDFSE) der Custom Vehicle Operations (CVO) Verwendung finden.

Die umfangreichsten Änderungen kommen der Dyna Street Bob (FXDB) zugute. Sie erhält zum kommenden Modelljahr ein grundlegend überarbeitetes Design mit neu gestalteten, kurzen Schalldämpfern, schwarzen Felgen, einem noch tieferen Solositz und einem gekürzten Heckfender mit Retro-Rücklicht. Die Zylinder sind nun ebenfalls vollständig in Schwarz gehalten, und die neue zinnfarbene Motorbeschichtung sorgt für einen klassischen Grauguss-Look des Blocks. Um einen cleanen Look am Front End zu erzeugen, verlegte Harley-Davidson die Kabel in den Lenker.


Produktportfolio

Ein markantes Design in Synthese mit dynamischen Fahreigenschaften und leichtem Handling – das ist die Harley-Davidson Dyna Baureihe. Die Mitglieder dieser puristischen Modellfamilie sind schlanke Custom Fahrmaschinen, die vom Twin Cam 96 mit 1.584 Kubikzentimetern Hubraum befeuert werden und den Einstieg in die Welt des Harley-Davidson Big Twin Motors bilden. Der starke V2 wartet mit der elektronischen Kraftstoffeinspritzung ESPFI und dem aktiven Harley-Davidson Ansaug- und Auspuffsystem auf, das ein kraftvolles Drehmoment über den gesamten Drehzahlbereich sowie einen markanten Sound im Einklang mit den gesetzlichen Bestimmungen sicherstellt. Für die Abgasreinigung sorgt ein U-Kat, die Kraftübertragung übernehmen eine leichtgängige Kupplung und das Cruise Drive Getriebe mit drehzahl- reduzierendem sechstem Gang. Über einen nahezu wartungsfreien und äußerst reißfesten Sekundärzahnriemen gelangen die Kräfte aufs Hinterrad.

Der V2 ist schwingungsentkoppelt in den fahrstabilen Dyna Rahmen integriert. Zwei seitlich angeordnete Federbeine führen die verwindungssteife Schwinge. Die Vorderradaufhängung übernimmt eine Telegabel mit 49 Millimeter Standrohrdurchmesser. Vierkolbenfestsattelbremsen vorn und Zweikolben-Schwimmsattelbremsen hinten sorgen im Verbund mit stahlummantelten Bremsleitungen für eine kraftvolle Verzögerung und einen klaren Druckpunkt.

Jede Dyna wartet mit einer angenehm niedrigen Sitzposition auf. Je nach Ausführung sind die Fußrasten mittig angeordnet oder ab Werk vorverlegt. Alle Modelle verfügen über klassische Tankkonsolen, in die Harley-Davidson den großen Tachometer integrierte. Zu den stilbildenden Features zählen ferner der edle tropfenförmige Luftfilter und die seitlich sichtbare Batterieabdeckung. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich bei diesen Typen die vom Hot Rod Stil inspirierten Mattlacke, die Harley-Davidson „Denim“ nennt und die im Modelljahr 2006 bei den Dyna Modellen eingeführt wurden. Je nach Alter und Behandlung entwickelt Denim einen speziellen Glanz (bei Verwendung von Polituren) oder es wird noch matter – ein Plus an Individualität und Charakter.

Wie alle Harley-Davidson Modelle verfügen auch die Dyna Typen serienmäßig über eine Wegfahrsperre und das Security System mit Alarmanlage und Keyless-Fernbedienung. Das System erkennt die Anwesenheit des Fahrers am Key Fob und aktiviert beziehungsweise deaktiviert sich selbsttätig und ohne Tastendruck.

2009 besteht die Familie aus den Typen Dyna Street Bob (FXDB), Dyna Fat Bob (FXDF) und Dyna Super Glide Custom (FXDC). Alle drei verbinden in einzigartiger Weise die Performance des Big Twins mit unverwechselbarem Factory Custom Look. Wer es noch exklusiver und noch leistungsstärker mag, der wählt die limitierte CVO Fat Bob (FXDFSE) aus dem Custom Vehicle Operations Programm.

Die Dyna Low Rider ist 2009 nicht mehr im Modellprogramm vertreten.

Klicken Sie hier um etwas zur Geschichte der Dyna Familie zu erfahren


Zurück