Die Sportster Familie

Die wichtigsten Modellpflegemaßnahmen

Die Sportster Typen 1200 Custom (XL 1200C), 883 (XL 883), 883 Roadster (XL 883R) und 883 Custom (XL 883C) zeichnen sich künftig dank eines an Front und Heck neu abgestimmten Fahrwerks durch ein abermals optimiertes Fahrverhalten aus.

Sämtliche XL Sportster Modelle tragen nun einen neuen Frontfender, welcher der Reifenkontur optimal angepasst ist und den Abstand zwischen Schutzblech und Reifen minimiert.

Alle XL Sportster Rahmen verfügen jetzt über neue stabilisierende Querverbindungen im Bereich des Steuerkopfs sowie im Front- und Heckbereich, welche die Verwindungssteifigkeit des Rahmens weiter erhöhen. Ferner sind sie nun besser gegen die Feder des Seitenständers geschützt.

Neue Kupplungszüge und ein neuer Schaltmechanismus machen das Kuppeln und Schalten bei den XL Typen im neuen Modelljahr noch leichter und präziser.

Die Sportster Modelle 1200 Custom (XL 1200C) und 883 Custom (XL 883C) sind mit neuen Scheibenrädern am Heck ausgestattet, die mit geringerem Gewicht und noch attraktiverem Styling aufwarten als jene der Vorgängermodelle.

Zudem wurden bei den XL Typen Details wie die Dichtung am Primärketten-Inspektionsdeckel, die Krümmerdichtungen, die Batteriehalterung und der linke Seitendeckel optimiert.


Produktportfolio

Die Sportster Typen sind kernig-starke und optisch klassische Straßenmotorräder. Als schlankste und handlichste Maschinen der gesamten Harley-Davidson Modellpalette bilden sie einerseits den Einstieg in die Welt der US-Bikes und punkten andererseits mit dem so eigenständigen wie klaren Konzept des „American Hot Rod“: Ein drehmomentstarker V-Motor, ein steifer Rahmen und zwei Räder – mehr braucht es nicht zum ultimativen Fahrvergnügen! Neben den bewährten „XL“ Sportster Typen 1200 Nightster (XL 1200N), 1200 Low (XL 1200L), 1200 Custom (XL 1200C), 883 (XL 883), 883 Low (XL 883L), 883 Roadster (XL 883R) und 883 Custom (XL 883C) umfasst die Modellpalette seit 2008 den besonders dynamischen Roadster XR 1200 im Look der erfolgreichen Harley-Davidson Flat Track Rennmaschinen. Die Sportster 1200 Roadster (XL 1200R) wird 2009 nicht mehr angeboten.

So viel Tradition im Namen Sportster auch steckt, so modern und ausgewogen sind die aktuellen Sportster Typen. Die druckvollen Triebwerke verfügen über einen Hubraum von 883 oder 1.202 Kubikzentimeter. Öldüsen sorgen für zusätzliche Kühlung der Kolben, und schräg verzahnte Getrieberäder stellen einen sanften und leisen Lauf der in das Motorgehäuse integrierten Schaltbox sicher. Befeuert werden die Motoren von der elektronischen Kraftstoffeinspritzung ESPFI (Electronic Sequential Port Fuel Injection) mit O2-Sensoren und U-Kat im Abgastrakt. Die XR 1200 saugt zusätzlich im Fallstromprinzip an und ist mit einem elektronisch geregelten, aktiven Einlasssystem sowie ölgekühlten Zylinderköpfen ausgestattet. Die Sportster Motoren sind schwerpunktgünstig niedrig und vibrationsentkoppelt in verwindungssteife Doppelschleifen- Stahlrohrrahmen mit stabilen Vierkant-Zweiarmschwingen mit seiltich montierten Federbeinen integriert. Ein Hochleistungs-Zahnriemen mit Kohlefaser-Technologie übernimmt den Sekundär- antrieb auf den 150 Millimeter breiten Hinterradreifen. Eine Ausnahme bildet die XR 1200, die einen 180er am Heck trägt. Je nach Modell kommt der traditionelle 12,5-Liter-Tank oder der große 17,0-Liter-Tank zum Einsatz. Eine Ausnahme bildet wieder die XR 1200, deren Tank ein Volumen von 13,3 Litern aufweist.

Besonderen Wert legte Harley-Davidson auf geringe Kupplungshandkräfte, auch die Lenkergriffe sind schlank ausgelegt, damit sie sich von kleineren Händen besonders leicht umfassen lassen. Je nach Version sorgen mittig angeordnete oder vorverlegte Fußrasten für eine fahraktive oder relaxte Sitzposition im niedrig angeordneten Sattel. Ihren besonders hohen dynamischen Anspruch unterstreicht die XR 1200 mit einem noch leistungsstärkeren Motor und zahlreichen weiteren Features, die sie von ihren Geschwistern mit dem „XL“ im Typkürzel abheben: Dazu zählen die besonders leichten Dreispeichenräder, das kraftvolle Nissin Bremssystem, die Dunlop Qualifier Reifen und das sportliche Showa Fahrwerk mit Upside-down-Gabel. Wie ihre Geschwister wird sie mit dem Harley-Davidson Security System mit Keyless-Fernbedienung und Wegfahrsperre sowie Alarmanlage ausgerüstet. Das System aktiviert und deaktiviert sich vollautomatisch und ohne Tastendruck.

Klicken Sie hier um etwas zur Geschichte der Sportster Familie zu erfahren


Zurück